Deutsch Englisch

Speichern

Abmelden

Trefferanalyse

 
 
 
 

Lokale Systematik

Handapparate

GVK Plus

Regionalkatalog

UB-Homepage

______________

Ausgeliehen oder
nicht vorhanden?
Bücherwunsch für Studierende

 
 
 
 

Datenschutz

Impressum

      
* Ihre Aktion
Online Ressourcen (ohne Zeitschr.)
Titel: 
VerfasserIn: 
Sonst. Personen: 
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden [2018], 2018
Umfang: 
1 Online-Ressource (X, 165 S)
Bibliogr. Zusammenhang: 
Printed edition:
ISBN: 
978-3-658-21460-9
Weitere Ausgaben: 978-3-658-21459-3 (Printausgabe)
Identifier: 
DOI: 10.1007/978-3-658-21460-9
Schlagwörter: 
Mehr zum Thema: 
Klassifikation der Library of Congress: H61-61.95
Dewey Dezimal-Klassifikation: [23] 300.1
Book Industry Communication: JHBC
Subject Headings List der Book Industry Standards and Communications: SOC019000
Inhalt: 
Die Analyse von Metaphern hat sich als neuer Weg zu den Deutungen entwickelt, in denen Menschen sich und ihre Welt begreifen. Dieses Lehrbuch führt in den am weitesten entwickelten Metaphernbegriff der kognitiven Linguistik ein und skizziert eine Methode für verlässliche Rekonstruktion der metaphorischen Konstruktionen von Selbst und Welt. Der Inhalt Was ist eine Metapher?.- Hinter den Metaphern und Konzepten: Personifikation, Schemata.- Die Unvermeidbarkeit der Metapher und Grenzen der Metaphernanalyse.- Lakoff und Johnson rekonfiguriert: Hermeneutik und mehr.- Übersicht über den Ablauf, die Vorstufen.- Identifikation von Metaphern, Bildung von Konzepten.- Interpretation mithilfe der Heuristik, Gütekriterien, Triangulation.- Schwierigkeiten und Zweifelsfälle.- Gruppendiskussionen.- Beratungsgespräche.- Zukünftige Entwicklungen der Metaphernanalyse Die Zielgruppen Studierende, Dozierende und Forschende in den Sozialwissenschaften Die AutorInnen Dr. Rudolf Schmitt ist Professor an der Fakultät Sozialwissenschaften der Hochschule Zittau/Görlitz. Dr. Julia Schröder ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim. Dr. Larissa Pfaller ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der FAU Erlangen-Nürnberg
 
 
Gesamttitel: 
 
Anmerkung: 
Campusweiter Zugriff. - Vervielfältigungen (z.B. Kopien, Downloads) sind nur von einzelnen Kapiteln oder Seiten und nur zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch erlaubt. Keine Weitergabe an Dritte. Kein systematisches Downloaden durch Robots.
Link: 
      
Über den Zitierlink können Sie diesen Titel als Lesezeichen ablegen oder weiterleiten